«

»

Feb 02

Beitrag drucken

Minutenprotokoll einer Niederlage (D2)

Am Sonntagabend spielten die D2 gegen die zweiten Damen des FC Bayern. Es handelte sich um Theresias Premierenspiel bei den D2. Lydia, die nun endgültig bei den zweiten Damen spielt, war seit Stunden aufgewärmt und stand prompt in der Startaufstellung.

Nun zum Minutenprotokoll.

1. Halbzeit

2:20 Maria erkämpft einen 7-Meter. Er wird leider nicht verwandelt.
2:58 Bayern trifft. 0:1
4:55 Maria zimmert einen Gewaltwurf aus dem Rückraum ins Tor. 1:1
6:10 Schönes Anspiel von Freya auf Theresia.
6:38 Bayern trifft. 1:2
7:10 Ottobrunn rutscht auf der rechten Abwehrseite zu langsam
7:48 Sandra läuft ein, wird von Maria angespielt und verwandelt. 2:2
8-x die Ottobrunnerinnen rutschen auf Mitte gut in der Abwehr
9:21 Bayern trifft. 2:3
9:40 Freya zeigt schönen Zug zum Tor
10:21 Alex zieht auf der anderen Seite toll in die Lücke und verwandelt. 3:3
11:42 Bayern trifft. 3:4
11-13 Alex hat weiterhin einen schönen Zug zum Tor
12:33 Heli hält
13:59 Heli hält
14:24 Lydia geht auf halb durch und trifft. 4:4
14:53 Bayern läuft einen Tempogegenstoß. Johanna stört gut und bekommt die gelbe Karte
15:27 7-Meter für Bayern, wird getroffen. 4:5
17:00 Heli spielt einen tollen Pass auf die laufende Elisa, diese bringt ihn noch weiter vor zur sprintende Lydia, Treffer. 5:5
18:10 Carla vereitelt Bayernangriff indem sie einen Ball rausfängt
19:00 Bayern läuft Tempogegenstoß. Gabi und Nathalie sprinten mit. Wurf. Heli hält! Ball also wieder nach vorne, erneuter Ballverlust der Ottobrunnerinnen. Und wieder Heli gegen Bayern. Sie hält schon wieder!
19:20 Auszeit Bayern
19:30 Auszeit macht sich bezahlt. Bayern trifft. 5:6
20:30 Schöner weiter Pass von Heli auf Elisa, Bayern leider schnell genug zurück
21:06 Heli hält gegen einen Wurf vom 6-Meter
22:40 Bayern trifft. Vorher unsauberes Foul seitens Ottobrunn. Ungeahndet. 5:7
23:20 Maria kämpft sich durch und trifft. 6:7
25:28 Heli hält
26:10 Bayern trifft. 6:8
26:52 Auszeit Ottobrunn (schneller schieben, weniger Fehlpässe, Freya soll selber gehen, Maria soll täuschen und mit Alex spielen)
27:15 Maria trifft mit Gewalt aus dem Rückraum. 7:8
28:55 und nochmal. 8:8
Letzte Minute der ersten Halbzeit: Sandra kriegt einen Schlag auf den Kehlkopf ab. Schiri bemerkt es erst nachdem niemand mehr spielt und 10 Damen schreien und fuchteln.

Halbzeitpause. Infos aus der Kabine. Kornelia erreicht die Halle und macht den Kader von 14 voll. Die Abwehr soll so gespielt werden, wie zum Ende der ersten Halbzeit. Mit schnellem weitem Verschieben. Alle sind dankbar, dass Heli die Rückraumwürfe einfach fängt.

Torhüterin Helena Mertig bei der Abwehr eines Siebenmeters

Helena Mertig hat uns nach der Verletzung von Heide Lüttich tatkräftig unterstützt

Im Angriff: Fouls sollen deutlich angezeigt werden und keine folgenden unkontrollierten Würfe. Der Schiedsrichter hat eventuell winzige Probleme mit dem Überblick an dieser Stelle. (beidseitig). Der Angriff soll ohne Außen spielen. Diese rutschen raus, stoßen nicht an, kommen eventuell zum Torabschluss und können einlaufen. Die zweite Welle soll auch besonders über die schnellen Außen gespielt werden. Für den Fall eines Umstellens Bayern auf eine 4-2-Abwehr: Kreuze, bei denen die Mitte die Sperre stellt.

2. Halbzeit

30:19 Und Heli fängt einen Torwurf.
30:42 Elisa wird von hinten am Kreis gehalten. Es bleibt ohne persönliche Strafe für die Gegnerin, der 7-Meter wird aber gepfiffen. (Abwehr durch den Kreis! Bestimmt!) Kornelia verwandelt. 9:8
31:34 Bayern trifft. 9:9
32:00 Heli hält unglaublich.
33:26 SCHON WIEDER:
34:34 Lydia wird beim Tempogegenstoß gefoult. Keine persönliche Strafe für die Gegnerin. 7-Meter für Ottobrunn. Bayernbank meckert (Warum zu Hölle?). Gelb für die Bayernbank. 7-Meter nicht verwandelt.
35:58 Nicht Neues: Heli hält.
36:08 Elisa kämpft sich durch und trifft. 10:9
36:29 Bayern trifft. 10:10
37:24 Bayern trifft. 10:11
38:19 Heli fängt den Torwurf Bayern. Elisa läuft, wird gefoult. Freiwurf.
39:25 7-Meter gegen Ottobrunn 10:12
39:55 Auszeit Gegner
40:10 Bayern trifft (auf halb rechts). 10:13
42:08 Bayern trifft. 10:14
42:44 Ottobrunn läuft sich fest
43:06 Bayern trifft (auf halb rechts). 10:15
44:10 Gelb gegen Bayern. Maria hat die Halbzeitanweisung umgesetzt und blieb mal liegen.
44:58 Nathalie schiebt die Hüfte in den Gegner. 7-Meter gegen Ottobrunn. 10:16
44-56 Keine Tore. Was sonst geschah: Lydia STOPPT ihre Gegnerin. Gabi und Lydia erkämpfen Bälle. Beide Mannschaften unfassbar zäher Angriff.
53:30 Kornelia trifft. Leider übertreten.
53:50 Bayernspielerin verletzt sich. Schiri bemerkt es erst nachdem niemand mehr spielt und 10 Damen schreien und fuchteln. Protokollantin überlegt ihre Sehhilfe und ein Hörrohr herbeizuschaffen.
56:47 Elisa läuft einen Tempogegenstoß und trifft. 11:16. Sie wurde dabei gefoult, und es gab tatsächlich 2 Minuten gegen Bayern.
57:55 Nach einer unfassbar rüpelhaften Aktion von Johanna gibt es einen 7-Meter gegen Ottobrunn. Und HELI HÄLT.
58:48 Maria zimmert aus dem, Rückraum ins Tor. 12:16
59:58 Lydia trifft mit Gewalt. 13:16. Endstand. Gleiches Ergebnis, wie in der Hinrunde.

Interview mit dem Trainer der D2:

Herr Trainer, darf ich um ein Statement zum vorhergegangenen Spiel bitten?
Aber gerne. Was möchten Sie denn wissen?

Wo sahen Sie die Probleme die schlussendlich zu Niederlage der Damen des TSV Ottobrunn führten?
Es lag ganz eindeutig daran, dass die Damen nicht mehr zusammengespielt haben, sondern jeder sein eigenes Ding machen wollte und wir dadurch überhaupt keine Bewegung mehr im Angriff hatten. Und dann auch keine Lücken nutzen konnten, weil wir immer zu statisch waren.

Und bis zu diesem Zeitpunkt, was ist Ihrer Meinung nach gut gelaufen?
Die Abwehr war größtenteils ganz gut.  Wir hatten halt auch ein paar Mal Pech mit nicht gepfiffenen Schritten. Von daher war die Abwehr eigentlich ganz okay, aber phasenweise war sie dann sehr gut. Da ist Bayern dann zu keinem Tor mehr gekommen.

Diese Durststrecke von zwölf Minuten hat sich auf beiden Seiten hingezogen…
Gibt es jemanden, den Sie heute besonders herausheben wollen?
Unsere Torhüterin Helena, die eingesprungen ist für die verletzte Heide. Die hat natürlich grandios gehalten, also mit einer anderen Ersatzfrau hätte das auch anders ausschauen können. So viele gefangene Bälle muss man erstmal haben

Ich bedanke mich ganz herzlich.

Es spielten:
Helena Mertig (Tor), Freya Zörntlein, Gabriella Velki, Nathalie Miller, Daniela Jiber, Maria Münster (6), Elisa Oberbeckmann (1), Lydia Köhler (3), Johanna Wessendorf, Theresia Kleehaupt, Carla Hofmann, Sandra Allgeyer (1), Alexandra Krommer (1), Kornelia Kovacs (1/1).

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ottobrunn-handball.de/allgemein/minutenprotokoll-einer-niederlage-d2/