«

»

Mrz 22

Beitrag drucken

Damen 1 vs. SG Süd/Blumenau

Am Sonntag, wie gewohnt, empfingen die Ottobrunner Pinken die Damen der SG Süd/Blumenau in der Ferdinand-Leiss-Halle. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden. Zum einen trat man als Tabellen-fünfter gegen den Tabellen-dritten an und zum anderen konnten beide Mannschaften nicht auf ihre gewohnte Bank zurückgreifen. Bei den Pinken musste man leider auf Cindy Mathieu, Helena Mertig und Stefanie Popp verzichten und auch Blumenau hatten einige aus der 2. Mannschaft mitgebracht.

Den Beginn des Spiels hatten die Pinken verschlafen und Blumenau konnte sich durch ein gutes Angriffspiel mit 1:4 in Führung bringen. Doch dann waren die Gastgeberinnen auch im Spiel angekommen und können Mitte der Halbzeit erstmals auf 6:6 ausgleichen. Es war ein Match auf Augenhöhe, das Spiel ist von guten Kombinationen sowie von individuellen Aktionen geprägt. Die Ottobrunnerinnen konnten sich in dieser Halbzeit auf maximal 3 Tore absetzen auf 12:9. Dennoch ging es für die Pinken in eine unkonzentrierte Phase, in der auch die Chancen vor dem Tor nicht mehr konsequent  genutzt wurden. Durch mangelnde Absprache konnten die Kreisläuferinnen der Gäste immer wieder gut in Szene gesetzt werden und so stand zur Pause 14:15 auf der Tafel.

Voll motiviert ging es weiter. Die Abwehr stabilisierte sich und Blumenau kam so in die 2. Hälfte, wie die Pinken zu Beginn des Spiels. Ball um Ball konnte die Abwehr den Gegnern stehlen und so mit 6 Tore in Folge auf den Stand von 21:17 marschieren. In diesen Minuten wollte alles gelingen und es ging weiter zum 24:18. Es schien, als würden sich die Pinken in der Schlussphase zurücklehnen, denn Blumenau gelang bis paar Minuten vor Schluss noch der Ausgleich zum 26:26. Dennoch mobilisierten die Damen die letzten Kräfte und mit einem „Zwinkern“ vom Handballgott konnte das Spiel mit 29:27 gewonnen werden.

Nächste Woche fahren die Pinken ans „bayrische Meer“ nach Prien. Auch dort wird wieder alles gegeben, dass die Siegesserie von 4 Siegen in Folge nicht abreißt.

Es spielten:

Angela Richter/ Lena Schmidt (Tor), Susanne Huhn (2/1), Ann-Christin Kilian (1), Verena Rölz (6), Julia Schelle (1), Anna-Lana Koch (6), Lina Papist (4), Celina Borch (1), Marina v.Kelller (2), Katja Pascoe (5), Ivonne Bandeis

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ottobrunn-handball.de/allgemein/damen-1-vs-sg-suedblumenau/